© Copyright-Vermerk

Der Copyright-Vermerk © auf einem Werk gibt an, wer der Rechtsinhaber ist.
Zu unterscheiden ist er deshalb von einem Urheber-Vermerk, der – wie der Name schon sagt – auf den Urheber des Werks hinweist. Zwar ist ein Copyright-Vermerk keine Voraussetzung, um urheberrechtlichen Schutz zu erlangen; trotzdem kann er durchaus sinnvoll sein.

Nach § 10 UrhG kann ein Copyright-Vermerk eine Vermutung zu Gunsten des Rechtsinhabers begründen, wenn er die Namensangabe einer natürlichen Person enthält, sich an einer üblichen Stelle befindet und jede andere Angabe fehlt. Zudem ist ein vollständiger Copyright-Vermerk (©-Symbol, Name des Rechtinhabers, Jahreszahl der ersten Veröffentlichung und die Angabe „all rights reserved“) erforderlich, um Schadensersatzansprüche und Erstattung von Anwaltskosten in den USA durchzusetzen (näheres dazu unter www.copyright.gov).

Unklar war lange Zeit, ob ein Urhebervermerk auch im Internet die Vermutungswirkung des § 10 UrhG entfaltet. Dies hat der BGH nun in einer Entscheidung aus dem September 2014 bejaht. Noch nicht geklärt ist allerdings, wo die Nennung erfolgen muss, in der Datei mit dem Werk selbst (wofür einiges spricht) oder außerhalb der Datei, etwa unter einem Foto.